Magnesium und Vitamin K

April 5, 2018

Übungen gegen Muskelschmerzen

Langes Sitzen und Bewegungsmangel sowie einseitige Bewegungsabläufe behindern das natürliche Zusammenspiel von Sinneswahrnehmung und Bewegungsabläufen, worunter Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen leiden. Obwohl körperliche Beschwerden eher mit Berufen mit vorwiegend sitzenden Tätigkeiten in Verbindung gebracht werden, können tatsächlich alle Branchen von derartigen Problemen betroffen sein. Besonders oft aber klagen Büroarbeiter und Kraftfahrer aufgrund falscher Körperhaltung und wenig Bewegungsausgleich über Verspannungen und Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Aber auch falsche Bewegungen beispielsweise bei Fließbandarbeit oder beim Tragen schwerer Gegenstände können zu Rückenschmerzen oder Muskelschmerzen führen.

Bei fehlendem Training des sensomotorischen Systems lassen die entsprechenden Fähigkeiten mit dem Alter nach. Um diesem Prozess effektiv entgegenzuwirken, ist es ratsam, früh mit entsprechenden Übungen zur Verbesserung der Sensomotorik zu beginnen. Die folgenden, einfachen Übungen helfen, Schmerzen vorzubeugen und die Geschicklichkeit zu fördern. Das einzige, was Sie zum Ausführen benötigen, ist eine unebene oder nachgebende Unterlage, wie beispielsweise ein gefaltetes Handtuch oder eine Yogamatte.

Übung 1

Stellen Sie sich mit gestreckten Beinen auf die Unterlage. Nun strecken Sie das linke Bein nach hinten in die Luft und beide Arme weit nach vorne, sodass Ihr Bein, Rücken und Arme eine waagerechte Linie bilden. Wichtig hierbei ist es, auf einen geraden Rücken zu achten. Halten Sie die Position 30 Sekunden lang, danach wechseln Sie das Bein. Die Übung wiederholen Sie 5-mal.

Übung 2

Als erstes legen Sie sich mit dem Bauch auf den Boden. Die Beine sind gestreckt und die Unterarme liegen angewinkelt auf der Unterlage. Nun stützen Sie sich mit den Unterarmen ab und heben den kompletten Rumpf an, sodass der Abstand zwischen Boden und Knien 15 Zentimeter beträgt. Der Rücken bleibt gestreckt und gerade. Halten Sie diese Position 20 Sekunden lang und wiederholen Sie die Übung nach jeweils kurzen Pausen 5-mal.

Übung 3

Stellen Sie sich mit gestreckten Beinen und einem geraden Rücken auf die Unterlage. Nun heben Sie das linke Bein so weit wie möglich nach links vom Körper ab und lassen beide Beine gestreckt. Die Position wird 20 Sekunden gehalten und erfordert 5 Wiederholungen. Wechseln Sie jedes Mal das Bein.

Übung 4

Legen Sie sich auf den Rücken. Der Kopf liegt auf dem Boden und die Arme ausgestreckt am Körper mit den Handflächen auf dem Boden. Winkeln Sie die Beine an, sodass die Füße schulterbreit mit der Fußsohle auf der Unterlage stehen. Nun heben Sie ihr Becken an, beachten Sie, dass zwischen Brust und Knie eine Gerade entstehen muss. Halten Sie die Position 10 Sekunden lang und senken den Körper langsam ab, bis Sie am Boden angekommen sind. Wiederholen Sie diese Übung 5-mal.

Übung 5

Stellen Sie sich hüftbreit mit dem rechten Bein auf die Unterlage und legen Sie die Arme an. Nun beugen Sie die Knie um 90 Grad und senken das Gesäß mit geradem Oberkörper nach hinten ab. Gleichzeitig bewegen Sie die Arme nach oben über die Schulter. Strecken Sie danach den Körper hoch in die Gerade. Wiederholen Sie dies 20-mal und wechseln danach das Bein. Die Übung erfordert insgesamt drei Durchgänge.

 

Sollten trotz der täglichen Übungen die Beschwerden weiterhin bestehen, empfehlen wir Ihnen Magnesium Komplex gegen die Schmerzen. Da Magnesium den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen reduziert und diesen in die Knochen und Zähne leitet, bewirkt es einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven. Dank Magnesium Komplex und täglichen Übungen werden Ihre Rückenschmerzen schon bald der Vergangenheit angehören.

 

Januar 23, 2018

Erhöhter Magnesiumbedarf im Winter!

Der Kampf gegen den Winterblues

 

Es ist gut, sich auf das kalte Wetter vorzubereiten. Wenn es um den Winter geht, sollten Sie sicher den Winterblues bekämpfen. Mit Hilfe von Magnesium ist dies möglich. Denn Magnesium hilft den Blues in Schach zu halten, und es hilft Ihnen in bester Laune zu bleiben. Ein unzureichender Magnesiumbedarf könnte die Produktion von Stimmung stabilisierenden Serotonin und Melatonin, die für Ihre glücklichen Tage benötigt werden, verringern!

Etwa 80% der Menschen mangelt es an Magnesium in den Winter Monaten daher, ist es kein wundert dass die Depressionen zu dieser Zeit stark zunehmen. Magnesium ist für viele verschiedene Dinge in Ihrem Körper verantwortlich. Zum Beispiel für gesunde Zähne und Knochen. Es funktioniert auch, um Adenosintriphosphat (ATP) zu schaffen. Dies sind wichtige Energie-Moleküle den unser Körper benötigt, um effektiv arbeiten zu können. Außerdem hilft Magnesium bei der Entspannung von Blutgefäßen.
Forschungen deuten darauf hin, dass Magnesium den Muskeln in unserem Herzen hilft, richtig zu funktionieren. Es ist auch essentiell für den ganzen Menschlichen Darm System, so wie auch für unser Gehirn.

Wir empfehlen Ihnen die Hilfe von Magnesium Komplex um Depressionen, Angstzustände und Stress während des Winters zu lindern und die Symptome einer Reihe von Krankheiten wie Fibromyalgie, schwere Körper schmerzen, und schlechte Durchblutung deutlich zu reduzieren.

 

 

Magnesiumbedarf im Winterblues

Winterblues

Oktober 19, 2017

Magnesium, das Leitmineral in unserem Körper

Magnesium ist das wichtigste Kation (also ein positiv geladenes Teilchen, Mg2+) neben Kalium in allen lebenden Zellen. Es hat eine wichtige Bedeutung für unsere Muskeln, Zellen und der Energiegewinnung. Zudem trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei unMagnesiumd trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Außerdem trägt es zur Erhalt normaler Knochen und Zähne bei.

Magnesium in Kombination mit Vitamin K sorgt für ein gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen. Hierbei ist Magnesium der Antrieb für Muskeln und Nerven und Vitamin K der Regulator von Calcium im Blut und Knochen.

Magnesium-Citrat besonders bioverfügbar

In einer Studie von Marakis und Walker wurde die Bioverfügbarkeit der Magnesiumverbindungen Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat verglichen. Magnesiumcitrat führte sowohl bei chronischer (60 Tage) wie auch akuter (24 Stunden) Therapie in einer Dosierung von 300 mg/Tag zu einem signifikanten Anstieg der Magnesiumkonzentration im Serum. Außerdem zeigte es die beste Bioverfügbarkeit. Auch der Magnesiumgehalt im Speichel sowie die Magnesiumausscheidung über die Niere nahmen unter Magnesiumcitrat deutlich zu.

Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.

Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.
Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet. Magnesium

Magnesium – Jeder Mensch benötigt es

Es lockert die Sportlermuskulatur und hilft bei Diabetes. Des Weiteren wirkt es entspannend und entzündungshemmend. Außerdem ist es am Muskelaufbau und an der körpereigenen Eiweißproduktion beteiligt. Es erhöht zudem noch die Leistungsfähigkeit.

 

Magnesiummangel

Bei einem Mangel ist man besonders empfindlich für Stress und hat eine beeinträchtigte Schlafqualität. Zudem liegen Symptome wie Müdigkeit und Muskelkrämpfe vor. Außerdem können Folgen Unruhe und Angstzustände sein. Des Weiteren treten Konzentrationsprobleme und depressive Stimmungen auf. Von der Durchschnittsbevölkerung leiden 15% in Deutschland an einem Mangel.

 

Oktober 5, 2017

Gesund durch den Herbst mit Magnesium

Starten Sie fit durch den Herbst!

Sie fragen sich immer, wie soll ich den Herbst gesund überstehen? Mit Magnesium?Magnesium

Kann ich im Herbst sorglos Sport betreiben ohne eine Erkältung zu riskieren?

Hier sind unsere Tipps um perfekt durch den Herbst zu kommen.

Genügend Flüssigkeit benötigt der Körper immer wieder, aber wenn Sie im Herbst Sport betreiben, dann sogar noch mehr. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie ausreichend trinken. Hierbei kann auch ein warmer Tee helfen, da er gleichzeitig Ihren Körper wärmt und gesund ist. Im Herbst ist die passende Kleidung ebenfalls wichtig vor allem beim Sport. Wir empfehlen Ihnen tragen Sie je nach Aktivität eine Mütze und eine dicke Jacke. Die Art der Kleidung ist ebenfalls essentiell, da Sie so eine Erkältung vorbeugen können. Wir raten Ihnen drei Kleidungslagen zu tragen. Als erstes sollten Sie etwas tragen, was die Feuchtigkeit vom Körper nach außen transportiert, als zweites ein Kleidungsstück was wärmt und als drittes etwas was vor Wind und Wetter schützt. Zudem empfehlen wir Ihnen: Tragen Sie helle Kleidung, damit Sie auch in der Dunkelheit gut sichtbar sind.

Um eine Erkältung im Herbst vorzubeugen ist es ebenfalls notwendig, sich ausreichend aufzuwärmen. Die Idealzeit hierfür beträgt mindestens 15 Minuten. Um beim Sport die Gelenke fit zu halten, betreibt man oft Dehnübungen. Verlegen Sie diese Übungen ins Warme, damit Sie sich nicht unterkühlen und eine Erkältung bekommen.

Wenn man im Herbst SporMagnesiumt betreibt, sollte die Sicherheit auch im Vordergrund stehen. Deshalb empfehlen wir Ihnen laufen Sie bekannte Strecken und nehmen Sie für den Notfall Ihr Handy mit. Um ebenfalls eine Erkältung vorzubeugen, hilft es durch die Nase zu atmen, weil dadurch filtern Sie Staubpartikel aus der Luft und zudem erwärmt sich die eingeatmete Luft auf diesem Wege um ca. 10 Grad, bis sie die Lunge erreicht. Man sollte jedoch auf Sport im Herbst nicht verzichten, denn damit wird der Kreislauf wieder in Schwung gebracht und man kann die klare, frische Luft genießen.

Magnesium

In dieser Jahreszeit ist Magnesium sehr wichtig, da die beanspruchte Muskulatur entspannend lässt zum Beispiel durch ein Fußbad. Außerdem sorgt es auch für einen gesunden Schlaf. Mit diesem Nahrungsergänzungsmittel kommen Sie gesund durch den Herbst!

August 15, 2017

Ohne Sodbrennen durch den Urlaub

Sodbrennen kann leicht den Urlaub verderben!

Gesund in den Sommerurlaub

Wenn die Sommerzeit in Deutschland beginnt, fängt auch für viele die Urlaubszeit an. Das bedeutet:  Entspannung, Auszeit vom Alltag und Genießen. Doch viele Urlauber reagieren sehr sensibel auf Ortswechsel oder klimatische Veränderungen. Sodbrennen ist nun die Folge. Dazu kommen häufig Hygienemängel sowie extreme Klimabedingungen. Auch stressige Reisevorbereitung und die anstrengende Anreise wirken sich negativ auf den Magen aus.

Exotisches Essen und reichhaltige und fettige Gerichte sind am häufigsten die Folge davon. Aber auch der höhere Alkoholgenuss sorgt für eine erhöhte Magensäureproduktion, die dann in vielen Fällen in Sodbrennen endet.

All das kann den Urlaubsspaß sehr schnell einschränken und somit den Urlaub verderben.

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen ist eine weit verbreitete Beschwerde in der Magen-Darm-Region. Dabei gelangt die Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre, führt zu Reizungen und diese zu einem brennenden Schmerz hinter dem Brustbein. Das ist nicht nur unangenehm und schmerzhaft, sondern auf Dauer sogar gefährlich.

Weitere Symptome sind saures Aufstoßen, Magendruck und –schmerzen, unangenehmer Geschmack im Mund sowie Husten und Heiserkeit.

Aber was tun, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt und der brennende Schmerz Ihnen den Urlaub vermiest?

Magnesium gegen Sodbrennen

Magnesium gegen Sodbrennen

Es gibt einige Arten dagegen vorzugehen und es zu bekämpfen. Ein Therapieansatz ist Magnesium, da Magnesium die verdauungsfördernde Säure aus dem Magen binden und reduzieren kann und damit besonders bei empfindlichen Menschen eine umgehende Verbesserung erwirkt.

Magnesium kann man sowohl als schnelle Hilfe als auch für eine dauerhafte Unterstützung einsetzten werden, da es körperschonend ist.

Vor allem bei stressbedingtem Sodbrennen ist Magnesium eine sinnvolle Maßnahme, denn es sorgt unter anderem für eine Reizüberleitung zwischen Nerven und Muskeln.

Eine einfache und effiziente Möglichkeit Magnesium zu sich zu nehmen, bietet Ihnen Reinvital mit Magnesium Komplex. Seien Sie auf der sicheren Seite und genießen Sie den Rest Ihres Urlaubs schmerzfrei.

August 11, 2017

Das Heilmittel – Magnesium

Viele verwenden Magnesium als Schutz gegen Krämpfe, jedoch hat dieser Mineralstoff mehr auf Lager. Er ist ein Heilmittel. Magnesium ist ein essenzieller Nährstoff und ist lebenswichtig. Von Experten wird empfohlen: Nehmen Sie täglich 300 bis 400 mg zu sich. Zudem ist er ein wichtiger Baustein unseres Körpers und ist an über 300 Stoffwechselprozesse beteiligt.

 

Funktionen

Das Mineral sorgt zum einem für den Aufbau von Knochen und Zähnen und für die Stabilisierung der Körperzellen. Des Weiteren setzt es Hormone und Botenstoffe frei und stellt Energie für den Körper her. Außerdem baut es Eiweiße auf und kümmert sich darum, dass das Herz zuverlässig schlägt. Der Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel funktioniert nur mit Magnesium und ohne diesen Mineralstoff wären unsere Erbanlagen nicht richtig ausgebildet.

 

Magnesium durch Walnuss, Nuss, Braun, Schalenfrucht

 

Symptome

Bekannte Symptome für ein Mangel an Magnesium sind Muskelkrämpfe, Verspannungen, Nervosität aber auch Unruhe. Zudem kommt es zu kurze unwillkürliche Muskelzuckungen und Herzrhythmusstörungen. Überdies kann es auch zu Kopf- und Bauchschmerzen und depressive Verstimmungen kommen.

 

Im Sommer verliert der Körper durch Schwitzen Magnesium, besonders beim Sonnenbaden und Sport. Man sollte dafür sorgen, dass der Körper genug vom Mineralstoff bekommt.

 

Magnesium durch Schokolade, Schokoraspel

 

Quellen

Die Frage ist, welche natürlichen Mittel gibt es, die dem Körper das Mineral zuführen. Einerseits gibt es bekannte Lebensmittel, wie Schokolade, Bananen, Sonnenblumenkerne, Mandeln und Vollkornprodukte. Aber auch Haferflocken, Naturreis, Nüssen, Nüssen und Bohnen. Des Weiteren sorgt viel Mineralwasser und Nahrungsergänzungsmittel für eine Zufuhr von dem Mineral.

 

Juni 9, 2017

Fit werden mit Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren, auch bekannt als Fischöl,  genießen einen guten Ruf und tragen bekanntermaßen zur allgemeinen Gesundheit bei. Doch was genau steckt hinter der Wirkung von Omega 3 und wie kann es Ihnen dabei helfen Ihre Traumfigur zu erreichen? Weit verbreitet sind diverse Nahrungsergänzungsmittel, die Ihnen angeblich zu einem Traumkörper verhelfen sollen. Jedoch muss man auf der Suche nach der perfekten Nahrungsergänzung garnicht so weit schauen. Die aus Fischen gewonnenen Omega 3 Fettsäuren erstaunen nämlich mit ihren Fähigkeiten. Sie haben eine positive Wirkung auf Haut, Gelenke und Blutgefäße, jedoch können sie noch viel mehr als das. Wissenschaftliche Experimente an Ratten haben gezeigt, dass Omega 3 Fettsäuren zur Fettverbrennung und gleichzeitig zum Muskelaufbau beitragen. Doch wie genau kommt dieser positive Effekt zustande, was genau sind Omega 3 Fettsäuren? Wie unterscheiden sie sich von dem üblichen Fett, welches wir durch unsere Nahrung aufnehmen?

plank-1327256__340

Die Balance macht den Unterschied!

In unserer Gesellschaft nehmen wir eine große Menge Fett zu uns. Ob durch Tier- oder Milchprodukte, oder durch die Zubereitung mit Öl oder Margarine. Fast alle Fette, die wir so im Alltag zu uns nehmen, werden als Omega 6 Fettsäuren bezeichnet. Wir versuchen sie bestmöglich zu vermeiden. Doch wieso sind dann die Omega 3 Fettsäuren, die z.B. in Fisch und Nüssen enthalten sind, im Gegensatz zu den Omega 6 Fetten, so gesund?

Es kommt auf das richtige Verhältnis an! Botenstoffe aus den Omega 6 Fettsäuren, wie Linolsäure und Arachidonsäure wirken entzündungsfördernd, während die Botenstoffe aus Omega 3 Fettsäuren eine entzündungshemmende Wirkung besitzen. Da diese beiden Fette um die gleichen Stoffwechselwege konkurrieren, werden die wichtigen Omega 3 Fettsäuren oft durch zu viel Omega 6 blockiert. Im Idealfall wird ein Verhältnis von 1:1 empfohlen. Das reale Verhältnis liegt jedoch oft bei bis zu 20:1, da wir zu viel Omega 6 und zu wenig Omega 3 zu uns nehmen.

Ein Omega 3 Mangel macht sich durch Müdigkeit, Schlafstörungen und ein geschwächtes Immunsystem bemerkbar und kann im Extremfall zu Entzündungen und Herzproblemen führen. Diesem Mangel können Sie mit dem Verzehr von Fisch entgegenwirken, jedoch müssten Sie dafür mindestens 3 bis 4 mal wöchentlich Fisch essen. Dazu kommt, dass Zuchtfisch oft nur einen geringen Anteil an Omega 3 Fettsäuren besitzt. Omega 3- bzw. Fischölkapseln bieten hier eine einfache, preiswerte Alternative, um die vielseitigen Vorteile von Omega 3 Fettsäuren genießen zu können.

Omega 33

Die perfekte Ergänzung!

In Anbetracht dessen, dass Omega 3 Fettsäuren ein rein natürliches Produkt sind und die Nahrungsergänzung keine Nebeneffekte mit sich bringt, ist dies eine beachtliche Leistung. Für die bestmögliche Ergänzung mit Omega 3 empfehlen wir Ihnen Super Omega 3 von Dr. Jokar oder Omega 3 Vital von Reinvital. Diese bieten Ihnen die beste Qualität an 3-fach destillierten Fischölen. Diese werden aus Wildwasserfischen gewonnen, um Ihnen die besten Inhaltsstoffe zu garantieren.

Mai 16, 2017

Ein lebenswichtiger Mineralstoff !

 Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff für den menschlichen Organismus. Genau 60 Prozent befindet sich in unseren Zähnen und Knochen. 39 Prozent in den Muskeln und Organen und nur 1 Prozent im Blut. Also sehen wir, dass die Zähne und die Knochen die wichtigsten Speicherorte dieser Mineralstoffes ist.

Ein lebenswichtiger Mineralstoff macht Stark
Für uns und am wichtigsten für Kinder spielt Magnesium in den Knochen eine sehr große Rolle, denn so stabilisiert sich der Knochen und hilft bei dem Knochenwachstum. Deswegen ist eine gute Magnesiumversorgung auch für den Erhalt normaler Knochen und Zähne unverzichtbar.
Wenn Sie jedoch gesund sind, scheidet überschüssiges Magnesium ab – der Körper kann rund 30 bis 50 Prozent des zugeführten Magnesiums aufnehmen. Bei der Einnahme magnesiumhaltiger Arzneimittel oder frei erhältlicher Nahrungsergänzungsmittel kann es jedoch bei zu hoher Dosierung unter anderem zu Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen kommen.
Magnesium und Vitamin K sorgen für einen optimalen Kalziumfluss und beugen so Arterienverkalkungen und damit Herzinfarkten vor. Auch die Muskeln profitieren von Magnesium und Vitamin K und bleiben vital – Muskelkater hat auch bei Leistungssport keine Chance. Doch auch gegen Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen oder Potenzstörungen.
Das Magnesium wirkt als Zündkerze für Muskeln (wichtig bei sportlicher Betätigung) und Nerven, Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und in den Knochen. Gemeinsam stärken sie das Herz (vor allem im Alter), die Muskeln (gerade bei Leistungssport), Nerven (gegen Burn-Out) und Knochen (Osteoporose vorbeugen)!
Gemeinsam bewirken Magnesium und Calcium ein optimales Zusammenspiel im Körper: Während Magnesium den Calciumeinstrom in Muskel – und Nervenzellen reduziert und in Knochen und Zähne leitet, bewirkt Vitamin K, dass Calcium vom Blut ebenfalls in die Knochen strömt. So müssen die beiden im richtigen Verhältnis zueinander finden, um einen optimalen Calciumstrom zu gewährleisten.
Um all diese Probleme zu verhindern bieten wir Ihnen von Dr. Jokar Magnesium Komplex

Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.

Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.

März 22, 2017

Hilfe! Gelenkschmerzen – Was ist zu tun?

Millionen Deutsche leiden unter chronischen Gelenkschmerzen. Viele sind auf der regelmäßigen Einnahme von Schmerzmitteln oder Salben aus der Apotheker angewiesen. Die Schmerzmitteln oder Salben lindern vorübergehend die Qual im Gelenk, doch die häufigste Ursache der Schmerzen bleibt jedoch unbehandelt und tauchen oft nach absetzten der chemischen Schmerzmittel zurück.
Hier tauchen bei der Einnahme der Schmerzmitteln ernste Nebenwirkungen ein. Dazu zählen Magenprobleme bis hin zum Magengeschwür, aber auch Bluthochdruck sowie Herz- und Nierenleiden. Experten empfehlen Betroffenen deshalb, sich auch über gutverträgliche Arzneimittel zu informieren, die dauerhaft genommen werden können und gezielter gegen die Ursachen der Beschwerden wirken. So können die Einnahme der chemischen Schmerzmittel häufig reduziert werden.

figure-1691868__340

 Gelenk-Selbstheilung aktiviert mit Magnesium Komplex

Magnesium ist die Zündkerze für Muskeln und Nerven, Vitamin K ist der Regulator von Calcium im Blut und Knochen. Es ist wie beim Orchester: Jedem Musiker wird eine tragende Rolle zugeteil, um eine Symphonie spielen zu können.
Es reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.
Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die KnMagnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!ochen.
Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet.
• Magnesium trägt zum Erhalt normaler Knochen und Zähne bei
• Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei
• Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Vitamin K für Blutgerinnung und Knochen

Vitamin K gehört wie auch Vitamin A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen. Um deren Aufnahme über die Nahrung zu steigern, ist der gleichzeitige Verzehr von gesunden Fetten oder Ölen deshalb sehr förderlich.
Es gibt zwei natürlich vorkommende Formen von Vitamin K: Vitamin K1 und Vitamin K2.
Vitamin K1 kommt hauptsächlich in den Blättern verschiedener Grünpflanzen vor. Also kann es über die Nahrung aufgenommen werden. Anschließend wird das Vitamin K vom Organismus umgewandelt und aktiviert.
Vitamin K2 wird hingegen von Mikroorganismen gebildet – unter anderem auch von den Bakterien unserer eigenen Darmflora und kann über die Darmzellen aufgenommen werden.
Vitamin K als Regulator

Die wenigsten Menschen wissen wie wichtig Vitamin K für ihren Körper ist. Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und gilt auch als Zellschutz. Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und hält so unsere Gefäße sauber. Überschüssiges Calcium gelangt in die Knochen. Außerdem ist Vitamin K:

• wichtig für einen gesunden Stoffwechsel
• gesund für Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktionen
• unterstützend für die Blutgerinnung

März 20, 2017

Rücken stärken mit wenig Aufwand

Rücken stärken mit wenig Aufwand

Vor Beschwerden schützt man sich am Besten in dem man sich bewegt.

 

Vorbeugen vor Verletzungen beim Rücken Training

Denn Bauch beim Training nicht vergessen, denn nur so beugen Sie Kreuzschmerzen vor. Ein Starker rücken allein Hilft nicht. Das eine Balance zwischen Vorder- und Rückenseite bestehen muss ist immens wichtig. Bauchübungen sind deshalb ein Teil eines Rücken Trainings, weil so die Muskulatur überall gleichmäßig an den Bereichen verteilt werden kann um Verletzungen vorzubeugen. Übungen, die quer durch den Körper gehen sind besonders effektiv, denn das Zusammenspiel mit Groß und Klein Muskeln wird dann trainiert und auch so aufeinander angepasst. Es ist nicht entscheidend viel Kraft auf die Muskulatur zu erbringen, sondern dass die Verbindung zwischen Nerv und Muskulatur gut funktioniert. Dies wird erreicht, wenn man Den Körper auf eine leicht wacklige Position bringt und er sich immer wieder Stabilisieren muss, so kommt ein gutes Zusammenspiel zustande für die Muskeln Partien.

 

So geht das

Die Übungen sollen anstrengend sein aber nicht überfordernd. Am besten man beginnt mit wenigen Wiederholungen die man gut schaffen kann, dann erhört man Zahl um zahl. Die letzten Wiederholungen sollen noch sauber ausgeführt werden.

 

Paddeln auf der Stelle

Auf den Bauch legen, die Arme und Beine strecken, Die Arm und Bein gleichzeitig anheben und senken ohne dabei abzusetzen. Die Bewegungen sollten aus den Hüften und Schulter kommen. Knie und Ellbogen bleiben weiterhin gestreckt.

Gut für die tiefe Rücken Muskulatur

  • 3 Serien paddeln
  • Dauer je 20 bis 30 Sekunden

 

 

 

 

 Körper biegen

Auf die Seite legen, den Körper strecken mit den Rechten Ellbogen abstützen den Körper vom Boden weg heben. In der Lage dann die Hüfte zum Boden senken, dann wieder hoch erheben.

                                                                                                                Gut für die Rumpfmuskulatur

  • 2 Sätze
  • 8 bis 12 Wiederholungen pro Seite

 

 

 

Paddeln mit den Kienen

Auf den Rücken legen. Die Arme links und rechts seitlich ausbreiten. Die Beine zu sich ziehen, dann wie nach Wunsch mit oder ohne gewichte zwischen den Schenkeln, die Füße anheben bis zu 90 Grad dann seitlich die Knie bewegen. (siehe Grafik).

 

                                                                   Gut für die Schräge Bauch- und seitliche Rumpfmuskulatur

  • 2 Sätze
  • 8 bis 12 Wiederholungen

 

 

 

 

Schmerzen auf den Grund gehen

Gibt es anfangs Schwierigkeiten oder schmerzt bei der Ausführung einer Übung? Dann kann Magnesium Komplex Abhilfe leisten. Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven. Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen. Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet.

 

Auf Magnesium-Citrat und Vitamin K kommt es an: 1 bis 2 Kapseln täglich genügen!Magnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!

Wirkstoffe                          Pro Tagesportion

                                                                                                                   1 Kapsel        Pro 100 g

Magnesiumcitrat               180,0 mg             55,81 g

Vitamin K                                 75 µg               2,33 g

 

Schützen auch Sie Ihre Gesundheit mit Magnesium-Citrat und Vitamin K!

 

Tipp: 1 bis 2 Kapseln täglich mit der Mahlzeit…auch für Vegetarier und Veganer geeignet