Magnesium und Vitamin K

August 15, 2017

Ohne Sodbrennen durch den Sommerurlaub

Sodbrennen kann leicht den Urlaub verderben!

Gesund in den Sommerurlaub

Wenn die Sommerzeit in Deutschland beginnt, fängt auch für viele die Urlaubszeit an. Das bedeutet:  Entspannung, Auszeit vom Alltag und Genießen. Doch viele Urlauber reagieren sehr sensibel auf Ortswechsel oder klimatische Veränderungen. Sodbrennen ist die Folge. Dazu kommen häufig Hygienemängel sowie extreme Klimabedingungen. Auch stressige Reisevorbereitung und die anstrengende Anreise wirken sich negativ auf den Magen aus.

Am häufigsten ist Sodbrennen jedoch die Folge von exotischem Essen und reichhaltigen und fettigen Gerichten. Aber auch der höhere Alkoholgenuss sorgt für eine erhöhte Magensäureproduktion, die dann in vielen Fällen in Sodbrennen endet.

All das kann den Urlaubsspaß schnell einschränken und somit den Urlaub verderben.

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen ist eine weit verbreitete Beschwerde in der Magen-Darm-Region. Dabei gelangt die Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre, führt zu Reizungen und diese zu einem brennenden Schmerz hinter dem Brustbein. Das ist nicht nur unangenehm und schmerzhaft, sondern auf Dauer sogar gefährlich.

Weitere Symptome bei Sodbrennen sind saures Aufstoßen, Magendruck und –schmerzen, unangenehmer Geschmack im Mund sowie Husten und Heiserkeit.

Aber was tun, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt und der brennende Schmerz Ihnen den Urlaub vermiest?

Magnesium gegen Sodbrennen

Magnesium gegen Sodbrennen

Es gibt einige Arten gegen Sodbrennen vorzugehen und es zu bekämpfen. Ein Therapieansatz gegen Sodbrennen ist Magnesium, da Magnesium die verdauungsfördernde Säure aus dem Magen binden und reduzieren kann und damit besonders bei empfindlichen Menschen eine umgehende Verbesserung erwirkt.

Magnesium kann man sowohl als schnelle Hilfe als auch für eine dauerhafte Unterstützung gegen Sodbrennen einsetzten, da es körperschonend ist.

Vor allem bei stressbedingtem Sodbrennen ist Magnesium eine sinnvolle Maßnahme, denn es sorgt unter anderem für eine Reizüberleitung zwischen Nerven und Muskeln.

Eine einfache und effiziente Möglichkeit Magnesium zu sich zu nehmen, bietet Ihnen Dr. Jokar mit Magnesium Komplex. Seien Sie auf der sicheren Seite und genießen Sie den Rest Ihres Urlaubs schmerzfrei.

Juni 9, 2017

Fit werden mit Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren, auch bekannt als Fischöl,  genießen einen guten Ruf und tragen bekanntermaßen zur allgemeinen Gesundheit bei. Doch was genau steckt hinter der Wirkung von Omega 3 und wie kann es Ihnen dabei helfen Ihre Traumfigur zu erreichen? Weit verbreitet sind diverse Nahrungsergänzungsmittel, die Ihnen angeblich zu einem Traumkörper verhelfen sollen. Jedoch muss man auf der Suche nach der perfekten Nahrungsergänzung garnicht so weit schauen. Die aus Fischen gewonnenen Omega 3 Fettsäuren erstaunen nämlich mit ihren Fähigkeiten. Sie haben eine positive Wirkung auf Haut, Gelenke und Blutgefäße, jedoch können sie noch viel mehr als das. Wissenschaftliche Experimente an Ratten haben gezeigt, dass Omega 3 Fettsäuren zur Fettverbrennung und gleichzeitig zum Muskelaufbau beitragen. Doch wie genau kommt dieser positive Effekt zustande, was genau sind Omega 3 Fettsäuren? Wie unterscheiden sie sich von dem üblichen Fett, welches wir durch unsere Nahrung aufnehmen?

plank-1327256__340

Die Balance macht den Unterschied!

In unserer Gesellschaft nehmen wir eine große Menge Fett zu uns. Ob durch Tier- oder Milchprodukte, oder durch die Zubereitung mit Öl oder Margarine. Fast alle Fette, die wir so im Alltag zu uns nehmen, werden als Omega 6 Fettsäuren bezeichnet. Wir versuchen sie bestmöglich zu vermeiden. Doch wieso sind dann die Omega 3 Fettsäuren, die z.B. in Fisch und Nüssen enthalten sind, im Gegensatz zu den Omega 6 Fetten, so gesund?

Es kommt auf das richtige Verhältnis an! Botenstoffe aus den Omega 6 Fettsäuren, wie Linolsäure und Arachidonsäure wirken entzündungsfördernd, während die Botenstoffe aus Omega 3 Fettsäuren eine entzündungshemmende Wirkung besitzen. Da diese beiden Fette um die gleichen Stoffwechselwege konkurrieren, werden die wichtigen Omega 3 Fettsäuren oft durch zu viel Omega 6 blockiert. Im Idealfall wird ein Verhältnis von 1:1 empfohlen. Das reale Verhältnis liegt jedoch oft bei bis zu 20:1, da wir zu viel Omega 6 und zu wenig Omega 3 zu uns nehmen.

Ein Omega 3 Mangel macht sich durch Müdigkeit, Schlafstörungen und ein geschwächtes Immunsystem bemerkbar und kann im Extremfall zu Entzündungen und Herzproblemen führen. Diesem Mangel können Sie mit dem Verzehr von Fisch entgegenwirken, jedoch müssten Sie dafür mindestens 3 bis 4 mal wöchentlich Fisch essen. Dazu kommt, dass Zuchtfisch oft nur einen geringen Anteil an Omega 3 Fettsäuren besitzt. Omega 3- bzw. Fischölkapseln bieten hier eine einfache, preiswerte Alternative, um die vielseitigen Vorteile von Omega 3 Fettsäuren genießen zu können.

Omega 33

Die perfekte Ergänzung!

In Anbetracht dessen, dass Omega 3 Fettsäuren ein rein natürliches Produkt sind und die Nahrungsergänzung keine Nebeneffekte mit sich bringt, ist dies eine beachtliche Leistung. Für die bestmögliche Ergänzung mit Omega 3 empfehlen wir Ihnen Super Omega 3 von Dr. Jokar oder Omega 3 Vital von Reinvital. Diese bieten Ihnen die beste Qualität an 3-fach destillierten Fischölen. Diese werden aus Wildwasserfischen gewonnen, um Ihnen die besten Inhaltsstoffe zu garantieren.

Mai 16, 2017

Ein lebenswichtiger Mineralstoff – Magnesium!

 Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff für den menschlichen Organismus. Genau 60 Prozent befindet sich in unseren Zähnen und Knochen. 39 Prozent in den Muskeln und Organen und nur 1 Prozent im Blut. Also sehen wir, dass die Zähne und die Knochen die wichtigsten Speicherorte dieser Mineralstoffes ist.

man-461195__340
Für uns und am wichtigsten für Kinder spielt Magnesium in den Knochen eine sehr große Rolle, denn so stabilisiert sich der Knochen und hilft bei dem Knochenwachstum. Deswegen ist eine gute Magnesiumversorgung auch für den Erhalt normaler Knochen und Zähne unverzichtbar.
Wenn Sie jedoch gesund sind, scheidet überschüssiges Magnesium ab – der Körper kann rund 30 bis 50 Prozent des zugeführten Magnesiums aufnehmen. Bei der Einnahme magnesiumhaltiger Arzneimittel oder frei erhältlicher Nahrungsergänzungsmittel kann es jedoch bei zu hoher Dosierung unter anderem zu Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen kommen.
Magnesium und Vitamin K sorgen für einen optimalen Kalziumfluss und beugen so Arterienverkalkungen und damit Herzinfarkten vor. Auch die Muskeln profitieren von Magnesium und Vitamin K und bleiben vital – Muskelkater hat auch bei Leistungssport keine Chance. Doch auch gegen Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen oder Potenzstörungen.
Das Magnesium wirkt als Zündkerze für Muskeln (wichtig bei sportlicher Betätigung) und Nerven, Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und in den Knochen. Gemeinsam stärken sie das Herz (vor allem im Alter), die Muskeln (gerade bei Leistungssport), Nerven (gegen Burn-Out) und Knochen (Osteoporose vorbeugen)!
Gemeinsam bewirken Magnesium und Calcium ein optimales Zusammenspiel im Körper: Während Magnesium den Calciumeinstrom in Muskel – und Nervenzellen reduziert und in Knochen und Zähne leitet, bewirkt Vitamin K, dass Calcium vom Blut ebenfalls in die Knochen strömt. So müssen die beiden im richtigen Verhältnis zueinander finden, um einen optimalen Calciumstrom zu gewährleisten.
Um all diese Probleme zu verhindern bieten wir Ihnen von Dr. Jokar Magnesium KomplexMagnesium Komplex

Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.

Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.

März 22, 2017

Hilfe! Gelenkschmerzen – Was ist zu tun?

Millionen Deutsche leiden unter chronischen Gelenkschmerzen. Viele sind auf der regelmäßigen Einnahme von Schmerzmitteln oder Salben aus der Apotheker angewiesen. Die Schmerzmitteln oder Salben lindern vorübergehend die Qual im Gelenk, doch die häufigste Ursache der Schmerzen bleibt jedoch unbehandelt und tauchen oft nach absetzten der chemischen Schmerzmittel zurück.
Hier tauchen bei der Einnahme der Schmerzmitteln ernste Nebenwirkungen ein. Dazu zählen Magenprobleme bis hin zum Magengeschwür, aber auch Bluthochdruck sowie Herz- und Nierenleiden. Experten empfehlen Betroffenen deshalb, sich auch über gutverträgliche Arzneimittel zu informieren, die dauerhaft genommen werden können und gezielter gegen die Ursachen der Beschwerden wirken. So können die Einnahme der chemischen Schmerzmittel häufig reduziert werden.

figure-1691868__340

 Gelenk-Selbstheilung aktiviert mit Magnesium Komplex

Magnesium ist die Zündkerze für Muskeln und Nerven, Vitamin K ist der Regulator von Calcium im Blut und Knochen. Es ist wie beim Orchester: Jedem Musiker wird eine tragende Rolle zugeteil, um eine Symphonie spielen zu können.
Es reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.
Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die KnMagnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!ochen.
Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet.
• Magnesium trägt zum Erhalt normaler Knochen und Zähne bei
• Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei
• Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Vitamin K für Blutgerinnung und Knochen

Vitamin K gehört wie auch Vitamin A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen. Um deren Aufnahme über die Nahrung zu steigern, ist der gleichzeitige Verzehr von gesunden Fetten oder Ölen deshalb sehr förderlich.
Es gibt zwei natürlich vorkommende Formen von Vitamin K: Vitamin K1 und Vitamin K2.
Vitamin K1 kommt hauptsächlich in den Blättern verschiedener Grünpflanzen vor. Also kann es über die Nahrung aufgenommen werden. Anschließend wird das Vitamin K vom Organismus umgewandelt und aktiviert.
Vitamin K2 wird hingegen von Mikroorganismen gebildet – unter anderem auch von den Bakterien unserer eigenen Darmflora und kann über die Darmzellen aufgenommen werden.
Vitamin K als Regulator

Die wenigsten Menschen wissen wie wichtig Vitamin K für ihren Körper ist. Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und gilt auch als Zellschutz. Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und hält so unsere Gefäße sauber. Überschüssiges Calcium gelangt in die Knochen. Außerdem ist Vitamin K:

• wichtig für einen gesunden Stoffwechsel
• gesund für Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktionen
• unterstützend für die Blutgerinnung

März 20, 2017

Rücken stärken mit wenig Aufwand

Rücken stärken mit wenig Aufwand

Vor Beschwerden schützt man sich am Besten in dem man sich bewegt.

 

Vorbeugen vor Verletzungen beim Rücken Training

Denn Bauch beim Training nicht vergessen, denn nur so beugen Sie Kreuzschmerzen vor. Ein Starker rücken allein Hilft nicht. Das eine Balance zwischen Vorder- und Rückenseite bestehen muss ist immens wichtig. Bauchübungen sind deshalb ein Teil eines Rücken Trainings, weil so die Muskulatur überall gleichmäßig an den Bereichen verteilt werden kann um Verletzungen vorzubeugen. Übungen, die quer durch den Körper gehen sind besonders effektiv, denn das Zusammenspiel mit Groß und Klein Muskeln wird dann trainiert und auch so aufeinander angepasst. Es ist nicht entscheidend viel Kraft auf die Muskulatur zu erbringen, sondern dass die Verbindung zwischen Nerv und Muskulatur gut funktioniert. Dies wird erreicht, wenn man Den Körper auf eine leicht wacklige Position bringt und er sich immer wieder Stabilisieren muss, so kommt ein gutes Zusammenspiel zustande für die Muskeln Partien.

 

So geht das

Die Übungen sollen anstrengend sein aber nicht überfordernd. Am besten man beginnt mit wenigen Wiederholungen die man gut schaffen kann, dann erhört man Zahl um zahl. Die letzten Wiederholungen sollen noch sauber ausgeführt werden.

 

Paddeln auf der Stelle

Auf den Bauch legen, die Arme und Beine strecken, Die Arm und Bein gleichzeitig anheben und senken ohne dabei abzusetzen. Die Bewegungen sollten aus den Hüften und Schulter kommen. Knie und Ellbogen bleiben weiterhin gestreckt.

Gut für die tiefe Rücken Muskulatur

  • 3 Serien paddeln
  • Dauer je 20 bis 30 Sekunden

 

 

 

 

 Körper biegen

Auf die Seite legen, den Körper strecken mit den Rechten Ellbogen abstützen den Körper vom Boden weg heben. In der Lage dann die Hüfte zum Boden senken, dann wieder hoch erheben.

                                                                                                                Gut für die Rumpfmuskulatur

  • 2 Sätze
  • 8 bis 12 Wiederholungen pro Seite

 

 

 

Paddeln mit den Kienen

Auf den Rücken legen. Die Arme links und rechts seitlich ausbreiten. Die Beine zu sich ziehen, dann wie nach Wunsch mit oder ohne gewichte zwischen den Schenkeln, die Füße anheben bis zu 90 Grad dann seitlich die Knie bewegen. (siehe Grafik).

 

                                                                   Gut für die Schräge Bauch- und seitliche Rumpfmuskulatur

  • 2 Sätze
  • 8 bis 12 Wiederholungen

 

 

 

 

Schmerzen auf den Grund gehen

Gibt es anfangs Schwierigkeiten oder schmerzt bei der Ausführung einer Übung? Dann kann Magnesium Komplex Abhilfe leisten. Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven. Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen. Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet.

 

Auf Magnesium-Citrat und Vitamin K kommt es an: 1 bis 2 Kapseln täglich genügen!Magnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!

Wirkstoffe                          Pro Tagesportion

                                                                                                                   1 Kapsel        Pro 100 g

Magnesiumcitrat               180,0 mg             55,81 g

Vitamin K                                 75 µg               2,33 g

 

Schützen auch Sie Ihre Gesundheit mit Magnesium-Citrat und Vitamin K!

 

Tipp: 1 bis 2 Kapseln täglich mit der Mahlzeit…auch für Vegetarier und Veganer geeignet

Februar 15, 2017

Magnesium ein wichtiger Mineralstoff für unser Körper

Die Bedeutung
Magnesium gehört zu den essenziellen Nährstoffen genauso, wie alle Mineralstoffe und Spurenelementen.
Ihr Körper braucht Magnesium, was er aber leider nicht selbst produzieren kann. Aus diesem Grund muss der tägliche Magnesiumbedarf daher durch Ihre Ernährung gedeckt werden.
Magnesium ist für die Muskel- und Nervenmineralstoffe bekannt. Magnesium findet sich zwischen den Körperzellen und in den Knochen eines Menschen. Darum beteiligt sich Magnesium in vielen Körperfunktionen. Magnesium aktiviert nicht nur über 300 Enzyme, sondern es aktiviert auch den besonderen Energiestoffwechsel, was Ihr Nervensystem sehr unterstützt. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle für gesunde Muskeln und Knochen. Außerdem verringert sich die Müdigkeit und Ermüdung. Zudem ist zu erwähnen, dass es normale Eiweißsynthese mit sich trägt, was sehr wichtig vor allem für Sportler ist.

body-75304_960_720

Was ist Magnesium?
Wie alle anderen Spurenelemente und Mineralstoffe, zählt es zu den Stoffen, die für Ihren Körper unverzichtbar sind. Im menschlichen Körper befindet sich ca. 25g Magnesium. Man erkennt wie wichtig Magnesium ist, wenn man sich seine zahlreichen Funktionen vor Augen führt.

Welche Funktion hat Magnesium?
Magnesium ist für die Muskel- und Nervenmineralstoffe bekannt. Magnesium findet sich zwischen den Körperzellen und in den Knochen eines Menschen. Darum beteiligt sich Magnesium in vielen Körperfunktionen. Magnesium aktiviert nicht nur über 300 Enzyme, sondern es aktiviert auch den besonderen Energiestoffwechsel, was Ihr Nervensystem sehr unterstützt. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle für gesunde Muskeln und Knochen. Außerdem verringert sich die Müdigkeit und Ermüdung. Zudem ist zu erwähnen, dass es normale Eiweißsynthese mit sich trägt, was sehr wichtig vor allem für Sportler ist.

Wie hoch ist der Tagesbedarf?
Das erste was zu beachten ist, Alter, Geschlecht und Lebensstil. Allgemein im Alter zwischen 15 und 18 Jahren empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, eine tägliche Zufuhr von 350 bis 400 mg. Bei Erwachsenen wiederum liegt der Magnesium-Tagesbedarf bei 375 mg. Wegen den größeren Muskel- und Knochenmasse brauchen Männer etwas mehr, vor allem die Menschen, die viel Sport treiben und oder schwere körperliche Arbeit leisten. Während eine Frau in der Schwangerschaft und oder in der Stillzeit ist, haben sie auch einen höheren Bedarf an Magnesium.

Warum Mineralwasser als Magnesiumlieferant?
Ein optimaler weg wäre, dass man einen magnesiumreiches Mineralwasser zu sich nimmt, da es eine einfache Art und Weise Magnesium zu sich zu nehmen. Der Mineralstoff befindet sich bereits in gelöster Form und kann optimal vom Körper aufgenommen werden.
Ein Tipp: Wird das Mineralwasser zu den Mahlzeiten getrunken, kann das Magnesium vom Körper noch besser aufgenommen und verwertet werden, das heißt, die Bioverfügbarkeit wird dadurch noch erhöht. Nennenswerte Magnesiumlieferanten, die wir Ihnen empfehlen sind Vollkorn-Getreideprodukte, Gemüse, Nüsse, Milch, Geflügel, Fisch und Kartoffeln.

Magnesium Komplex ideal für Ihre Sorgen

Magnesium ist die Zündkerze für Muskeln und Nerven, Vitamin K ist der Regulator von CalcMagnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!ium im Blut und Knochen.
Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.
Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.
Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet.
Neben Kalium ist Magnesium das wichtigste Kation (also ein positiv geladenes Teilchen, Mg2+) in allen lebenden Zellen. Neben der wichtigen Bedeutung von Magnesium für unsere Muskeln, Zellen und der Energiegewinnung, kommt dem Mineralstoff in vielfältigen Bereichen eine wichtige Rolle zu:

• Magnesium trägt zum Erhalt normaler Knochen und Zähne bei
• Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei
• Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Januar 31, 2017

Erhöhter Magnesiumbedarf bei der Schwangerschaft und für Sportler

 Magnesium gut für Sie und Ihren Kind

 

Der Magnesium Bedarf steigt bei der Schwangerschaft

 

300 mg Magnesium wird in Notfällen am Tag sogar gebraucht! In der Stillzeit oder in der Schwangerschaft ist es zum Beispiel so. Bei manchen Krankheiten, steigert sich der Magnesium Bedarf auch ganz besonders die Magnesiumzufuhr zu beachten, worauf man dem Magnesiummangel keine Chance gibt.

Erhöhter Magnesiumbedarf in Schwangerschaft & Stillzeit

Gesteigerter Magnesiumbedarf: Überblickspeaker-1305544__340

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Sportliche Aktivität
  • Starker Stress
  • Regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Chronische Erkrankungen (z.B. Diabetes, Herzerkrankungen oder Darmerkrankungen)

Das Ungeborene wird über Die Mutter versorgt, weswegen die Mutter dem entsprechend einen erhöhten Magnesiumbedarf hat. Während der Schwangerschaft liegt der Bedarf bei 310 mg – 350 mg Magnesium aber stillinde Mütter sollten täglich 390 mg Magnesium zu sich nehmen.

 

Wer Sport treibt, benötigt Magnesium!

athlete-4

Magnesium spielt für den Energiestoffwechsel eine große Rolle. Weswegen der Magnesiumbedarf für Sportler sich auch erhöht, da beim schwitzen wertvolle Mineralstoffe verloren gehen – darunter auch Magnesium

 

 

Ständig im Stress? Vorsicht erhöhter Magnesium-Bedarf!

Wer im Beruf oder im Alltag sehr viel Stress mit sich bringt, sollte seinen Magnesium– Bedarf im Blick behalten. Schließlich kann eine Magnesium-Ausscheidung kommen, wenn Belastungssituationen auftauchen, damit verliert der Körper genau den Mineralstoff, der als „Anti-Stress-Mineral“ so drigend benötigt wird.

Erhöhter Bedarf? Magnesiumspeicher rechtzeitig auffüllen!

Menschen mit erhöhten Magnesiumbedarf, sollten sich in der Zukunft an eine Magnesiumversorgung denken. Mit Dr. Jokar und seien Nahrungsergänzungsmittel ist dies kein Problem!

Mit Magnesium Komplex von Dr. Jokar hilft Ihnen gegen Magnesium Mangel

Magnesium, das Leitmineral in unserem Körper

Neben Kalium ist Magnesium das wichtigste Kation (also ein positiv geladenes Teilchen, Mg2+) in allen lebenden Zellen. Neben der wichtigen Bedeutung von Magnesium für unsere Muskeln, Zellen und der Energiegewinnung, kommt dem Mineralstoff in vielfältigen Bereichen eine wichtige Rolle zu:

Magnesium trägt zum Erhalt normaler Knochen und Zähne bei
Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung beiMagnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!
Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Vitamin K für Blutgerinnung und Knochen

Vitamin K gehört wie auch Vitamin A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen. Um deren Aufnahme über die Nahrung zu steigern, ist der gleichzeitige Verzehr von gesunden Fetten oder Ölen deshalb sehr förderlich.
Es gibt zwei natürlich vorkommende Formen von Vitamin K: Vitamin K1 und Vitamin K2.
Vitamin K1 kommt hauptsächlich in den Blättern verschiedener Grünpflanzen vor. Es kann also über die Nahrung aufgenommen werden. Anschließend wird das Vitamin K vom Organismus umgewandelt und aktiviert.
Vitamin K2 wird hingegen von Mikroorganismen gebildet – unter anderem auch von den Bakterien unserer eigenen Darmflora und kann über die Darmzellen aufgenommen werden.

Vitamin K als Regulator

Die wenigsten Menschen wissen wie wichtig Vitamin K für ihren Körper ist. Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und gilt auch als Zellschutz. Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und hält so unsere Gefäße sauber. Überschüssiges Calcium gelangt in die Knochen. Außerdem ist Vitamin K:

• wichtig für einen gesunden Stoffwechsel
• gesund für Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktionen
• unterstützend für die Blutgerinnung

Auf Magnesium-Citrat und Vitamin K kommt es an: 1 bis 2 Kapseln täglich genügen!

Wirkstoffe Pro Tagesportion
1 Kapsel
Pro 100 g
Magnesiumcitrat     180,0 mg 55,81 g
Vitamin K 75 µg 2,33 g

Schützen auch Sie Ihre Gesundheit mit Magnesium-Citrat und Vitamin K!

Tipp: 1 bis 2 Kapseln täglich mit der Mahlzeit…auch für Vegetarier und Veganer geeignet

 

 

Januar 25, 2017

Wann und wie sollte man Magnesium und Calcium zu sich nehmen?

Angenommen Sie sich dafür entscheiden, dass Sie Ihre Magnesium- und oder Calciumversorgung mit Hilfe eines Präparats zu unterstützen, so müssen Sie sich frage, was dabei zu beachten ist.  Schließlich spielt die Angst mit, ob sich die Wirkung durch gleichzeitige Einnahme von anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Zink) einschränkt.

 

Wann sollten Sie Magnesium und Calcium-Präparate einnehmen?

 

Die Uhrzeit spielt für die Einnahme dabei selbstverständlich eine Rolle

Es kann unabhängig sein, ob man es im Tages- oder Nachtzeit oder von den Mahlzeiten, die Einnahme der Magnesium Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmittel sein. Vorrausgestzt die Magnesiumpräparate dienen dazu, es nachts zu sich zu nehmen wegen nächtliche Wadenkrämpfe, so muss es selbstverständlich es nachts nehmen. Der Grund dafür ist, dass morgens früh unser Magnesiumspiegel im Blut sinkt.

Sowas passiert, wenn Calcium und Magnesium aus dem Gleichgewicht sind. Darüber hinaus hat das sinken unseres Magnesiumspiegel im Blut, das verkrampfen Ihres Muskulatur zur Folge. Magnesium ist für die Entspannung Ihrer Muskulatur zuständig, während Calcium für die Anspannung der Muskeln zuständig ist. Aus diesem Grund ist Calcium und Magnesium wichtig, für das Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung. Zudem kann es zu schmerzhafte Muskelkrämpfe kommen, falls hier ein Ungleichgewicht herrscht.

Achten Sie auf das Gleichgewicht von Calcium und Magnesium, um somit schmerzhafte Muskelkrämpfe zu vermeiden

Wir empfehlen Ihnen, falls Sie Schilddrüsenhormone benötigen, eine Magnesiumzufuhr am Abend durchzuführen. Dennoch kann es zu einer Komplexbildung kommen, die Ihr Körper dem entsprechend nicht aufnimmt, wenn Sie die Schilddrüsenhormone mit Magnesium einnehmen. Ansonsten ist es völlig Ihnen frei wählbar, wann Sie das Magnesium einnehmen. Selbst beim Sport, ob vor oder nach dem Training, ist der Zeitpunkt nicht wichtig. Das einzige was dabei eine Rolle spielt ist, dass die Menge des Tagesbedarfs eingehalten werden muss

 

Das perfekte Nahrungsergänzungsmittel!

Sie machen sich jetzt schon sorgen, welche Nahrungsergänzungsmittel Sie am besten nehmen sollten? Dann haben wir für Sie die perfekten Nahrungsergänzungsmittel!

Und zwar das Nahrungsergänzungsmittel Magnesium Komplex von Dr. Jokar!! Magnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!

Magnesium, das Leitmineral in unserem Körper

Neben Kalium ist Magnesium das wichtigste Kation (also ein positiv geladenes Teilchen, Mg2+) in allen lebenden Zellen. Neben der wichtigen Bedeutung von Magnesium für unsere Muskeln, Zellen und der Energiegewinnung, kommt dem Mineralstoff in vielfältigen Bereichen eine wichtige Rolle zu:

• Magnesium trägt zum Erhalt normaler Knochen und Zähne bei
• Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei
• Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Vitamin K als Regulator

Die wenigsten Menschen wissen wie wichtig Vitamin K für ihren Körper ist. Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und gilt auch als Zellschutz. Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und hält so unsere Gefäße sauber. Überschüssiges Calcium gelangt in die Knochen. Außerdem ist Vitamin K:

• wichtig für einen gesunden Stoffwechsel
• gesund für Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktionen
• unterstützend für die Blutgerinnung

 

Zudem Empfehlen wir Ihnen für den perfekten Gleichgewicht von Calcium und Magnesium das Nahrungsergänzungsmittel Calcium Rapid von Dr. Jokar!!

  • Blutgerinnung
  • Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
  • Herz-, Lungen- und Nierenfunktionen
  • Verdauung

Dr. Jokar liefert Ihnen dieses wichtige Mineral in hoch absorbierbarer Form aus besten Rohstoffen:

  • hochdosiert
  • hohe Bioverfügbarkeit
  • 100% natürlich

Tipp: 1 bis 2 Kapseln täglich mit der Mahlzeit

Inhalt: 30 Kapseln (= 19,5 g) Nahrungsergänzungsmittel. 1 Kapsel enthält: 550 mg Kalziumkarbonat (50%* der empfohlenen Tagesmenge).

Januar 6, 2017

Erschöpfter Körper im Winter? Magensium & Vitamin K hilft!

Wie Sie vielleicht von der Website http://blutdruckhoch.de/551-2/ gesehen habt, dass selbst der Körper, viel erschöpfter wird wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben.

Deswegen will ich Ihnen zeigen, wie man es mit Magnesium & Vitamin K schafft, dass zu vermeiden!

Sehen wir uns doch erstmal die Vorteile Von Magnesium und Vitamin K

Vorteile von Magnesium & Vitamin K auVM 040_2011 - 001(49).jpgf einen Blick

Magnesium

  • Erhält Knochen und Zähne
  • Verringert Müdigkeit- und Erschöpfungszustände
  • Bewirkt eine normal Funktion des Nervensystems
  • Stärkt die Muskelzellen

Vitamin K

  • Unterstützt den Stoffwechsel
  • Trägt zu gesunden Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktion bei
  • Wirkt unterstützend für die Blutgerinnung

(Zentrum der Gesundheit)- Viele Menschen ist es gar nicht bewusst, wie wichtig Magnesium und Vitamin K für Sie sind. Vitamin K ist nicht nur gut für die Blutgerinnung, sondern es schützt vor Krebs und aktiviert auch die Knochenbildung. Vitamin K hindert das Calcium im Blut daran, sich als tödliche Plaque in den Arterien festzusetzen und hält so unsere Gefässe sauber. Eine ausreichende Aufnahme mit der richtigen Nahrung kann einem Vitamin K-Mangel einfach und natürlich vorbeugen. Schützen auch Sie Ihre Gesundheit mit Vitamin K.

Calcium ist ein wichtiger Mineralstoff, welcher für die Bildung von Knochen und Zähnen verantwortlich ist und in unserem Körper Verwendung findet. Doch falls unser Körper aus irgendeinen Grund, das Calcium für diese Prozesse aus dem Blut abzuziehen, bleibt es im Blut zurück, weswegen sie von den Gefäßwänden aufgenommen werden. Was dazu führen kann, dass die Arterienwände verkalken und deswegen werden zu einer Ablagerung des Kalkes in Form von Nierensteinen vermutet.
An dieser Stelle kommt Vitamin K zum Einsatz: Es entfernt überschüssiges Calcium aus dem Blut, so dass es für die Knochen- und Zahnbildung eingesetzt werden kann und sich weder in den Blutgefässen noch in den Nieren ablagert. Ein ausreichend hoher Vitamin-K-Spiegel senkt somit das Risiko für Arteriosklerose (und damit natürlich auch für Herzinfarkte und Schlaganfälle) sowie vermutlich auch das Risiko für Nierensteine.

 

Mit einem Nahrungsergänzungsmittel es genauso möglich machen?

Magnesium Komplex für gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen!

Mit Magnesium Komplex verhindern Sie sowohl Magnesium als auch Vitamin K Mangel!

 

 

 

Wir sagen ja! Es ist möglich denn mit Magnesium Komplex von Dr. Jokar ist es möglich sowohl Magnesium & Vitamin K Mangel zu vermeiden.

 

November 2, 2016

Die Bedeutung von Magnesium für den Körper

Warum Magnesium für unserenn Organismus so wichtig ist

Magnesium gehört, wie alle Mineralstoffe und Spurenelemente, zu den essenziellen Nährstoffen die der Körper benötigt.

Das heißt, unser Organismus braucht Magnesium, kann es aber nicht selbst produzieren. Der tägliche Magnesiumbedarf muss daher zwingend über die Ernährung gedeckt werden.

Gemüse ist ein Magnesiumlieferant

Magnesium ist an vielen Körperfunktionen beteiligt. Bekannt ist es vor allem als Muskel- und Nervenmineralstoff. Man findet sich größtenteils im Skelett und in der Muskulatur, aber auch zwischen den Körperzellen. Es aktiviert hunderte Enzyme, insbesondere die des Energiestoffwechsels, unterstützt die Funktion Ihres Nervensystems und spielt eine wichtige Rolle für gesunde Muskeln und Knochen. Es kann auch dabei helfen, Müdigkeit und Ermüdung zu verringern. Zusätzlich trägt es zu einer normalen Eiweißsynthese bei. Das alles macht es vor allem für Sportler so wichtig.

Tagesbedarf:

Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren sollte eine tägliche Magnesiumzufuhr von 350-400 mg haben. Der Tagesbedarf von erwachsenen liegt bei ca. 375 mg. Männer haben generell einen leicht höheren Bedarf als Frauen, da sie über mehr Muskel- und Knochenmasse verfügen. Wie hoch der Magnesiumbedarf beim Einzelnen ist, hängt von der individuellen Lebensweise ab: Sportlich Aktive, Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie Menschen, die im Job oder Alltag oft unter Stress stehen, sollten mehr Magnesium zu sich nehmen.

Versorgung:

Vollkorn-Getreideprodukte, Gemüse, Nüsse, Milch, Geflügel, Fisch und Kartoffeln sind hervorragende Magnesiumlieferanten.

Durch die Verarbeitung können die Lebensmittel jedoch einen Teil ihres ursprünglichen Magnesiumgehalts verlieren. Anders als bei Nahrungsmitteln liegt der Mineralstoff im Mineralwasser bereits in gelöstem Zustand vor und kann somit optimal vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Die Bioverfügbarkeit ist folglich besser als die von Magnesium aus anderen Lebensmitteln. Das haben mehrere Studien mit unterschiedlichen bewiesen.