Magnesium und Vitamin K

April 26, 2018

Magnesium und Vitamin K für Ihre Gesundheit

Eine gesunde Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichender Bewegung ist heutzutage stark im Trend. Für ganzheitliche Gesundheit wird mittlerweile gerne auch zu Nahrungsergänzungen in Form von Vitamin C– oder Eisenpräparaten gegriffen. Oft übersehen wir darüber hinaus aber die anderen wichtigen Nährstoffe, die unser Körper für das tagtägliche Überleben braucht.

Selen, Eisen und Zink kennen wir schon – und was ist mit Magnesium?

Dieses Mineral reduziert den Calciumeinstrom in Muskel- und Nervenzellen und leitet ihn stattdessen in Kochen und Zähne. Dadurch trägt Magnesium dem Erhalt gesunder Knochen und Zähne bei und hilft ebenfalls, die Muskeln und Nerven zu entspannen, was beispielsweise Muskelkrämpfen lindert. Außerdem verringert Magnesium allgemeine Müdigkeit und Erschöpfung und trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

 

 

Vitamin C, Vitamin A … Vitamin K?

Bei Vitamin K handelt es sich um ein oft vergessenes Vitamin, das im Körper jedoch lebenswichtige Funktionen übernimmt. Vitamin K kontrolliert die Blutgerinnung, es aktiviert die Knochenbildung und hilft beim Zellschutz. Außerdem hält Vitamin K unsere Gefäße sauber, indem es den Calciumeinstrom in die Knochen reguliert und das Calcium daran hindert, sich als Plaque in den Arterien festzusetzen. Noch dazu ist Vitamin K wichtig für einen normalen Stoffwechsel ebenso wie für die Gesundheit von Knochen, Bindegewebe und Nieren. Es schützt vor Osteoporose (Knochenschwund) und sogar Krebs. Doch Vitamin K fördert nicht nur Ihre Gesundheit. Es dient auch Ihrer Schönheit, indem es Falten vorbeugt.

 

  Die ideale Kombination

Um für ein optimales Gleichgewicht im Körper zu sorgen, bietet es sich an, Magnesium und Vitamin K direkt in der Kombination einzunehmen. Dabei wirkt das Magnesium als Zündkerze für Nerven und Muskeln, was besonders bei sportlicher Betätigung wichtig wird. Vitamin K reguliert dabei das Calcium im Blut und in den Knochen. Gemeinsam entfalten diese beiden Nährstoffe wichtige Wirkungen in jeder Lebenslage: Für Menschen hohen Alters stärkt die Kombination das Herz, für Leistungssportler die Muskeln und für sensible, für Burn-Out anfällige Menschen die Nerven. Und zusätzlich werden auch noch die Knochen gestärkt und Osteoporose vorgebeugt.

Magnesium und Vitamin K müssen im richtigen Verhältnis zu einander stehen, um gemeinsam für einen optimalen Calciumfluss zu sorgen. Mit Magnesium Komplex geben Sie Ihrem Körper die wichtigen Nährstoffe, die er braucht, um gesund zu sein und gut zu funktionieren.

Oktober 19, 2017

Magnesium, das Leitmineral in unserem Körper

Magnesium ist das wichtigste Kation (also ein positiv geladenes Teilchen, Mg2+) neben Kalium in allen lebenden Zellen. Es hat eine wichtige Bedeutung für unsere Muskeln, Zellen und der Energiegewinnung. Zudem trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei unMagnesiumd trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Außerdem trägt es zur Erhalt normaler Knochen und Zähne bei.

Magnesium in Kombination mit Vitamin K sorgt für ein gesundes Herz, Muskel, Nerven und Knochen. Hierbei ist Magnesium der Antrieb für Muskeln und Nerven und Vitamin K der Regulator von Calcium im Blut und Knochen.

Magnesium-Citrat besonders bioverfügbar

In einer Studie von Marakis und Walker wurde die Bioverfügbarkeit der Magnesiumverbindungen Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat verglichen. Magnesiumcitrat führte sowohl bei chronischer (60 Tage) wie auch akuter (24 Stunden) Therapie in einer Dosierung von 300 mg/Tag zu einem signifikanten Anstieg der Magnesiumkonzentration im Serum. Außerdem zeigte es die beste Bioverfügbarkeit. Auch der Magnesiumgehalt im Speichel sowie die Magnesiumausscheidung über die Niere nahmen unter Magnesiumcitrat deutlich zu.

Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.

Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.
Diese Gegenspieler bedingen einander, sie müssen im richtigen Verhältnis im Menschen vorhanden sein, erst dann wird das Calcium zu den richtigen Orten geleitet. Magnesium

Magnesium – Jeder Mensch benötigt es

Es lockert die Sportlermuskulatur und hilft bei Diabetes. Des Weiteren wirkt es entspannend und entzündungshemmend. Außerdem ist es am Muskelaufbau und an der körpereigenen Eiweißproduktion beteiligt. Es erhöht zudem noch die Leistungsfähigkeit.

 

Magnesiummangel

Bei einem Mangel ist man besonders empfindlich für Stress und hat eine beeinträchtigte Schlafqualität. Zudem liegen Symptome wie Müdigkeit und Muskelkrämpfe vor. Außerdem können Folgen Unruhe und Angstzustände sein. Des Weiteren treten Konzentrationsprobleme und depressive Stimmungen auf. Von der Durchschnittsbevölkerung leiden 15% in Deutschland an einem Mangel.

 

August 11, 2017

Das Heilmittel – Magnesium

Viele verwenden Magnesium als Schutz gegen Krämpfe, jedoch hat dieser Mineralstoff mehr auf Lager. Er ist ein Heilmittel. Magnesium ist ein essenzieller Nährstoff und ist lebenswichtig. Von Experten wird empfohlen: Nehmen Sie täglich 300 bis 400 mg zu sich. Zudem ist er ein wichtiger Baustein unseres Körpers und ist an über 300 Stoffwechselprozesse beteiligt.

 

Funktionen

Das Mineral sorgt zum einem für den Aufbau von Knochen und Zähnen und für die Stabilisierung der Körperzellen. Des Weiteren setzt es Hormone und Botenstoffe frei und stellt Energie für den Körper her. Außerdem baut es Eiweiße auf und kümmert sich darum, dass das Herz zuverlässig schlägt. Der Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel funktioniert nur mit Magnesium und ohne diesen Mineralstoff wären unsere Erbanlagen nicht richtig ausgebildet.

 

Magnesium durch Walnuss, Nuss, Braun, Schalenfrucht

 

Symptome

Bekannte Symptome für ein Mangel an Magnesium sind Muskelkrämpfe, Verspannungen, Nervosität aber auch Unruhe. Zudem kommt es zu kurze unwillkürliche Muskelzuckungen und Herzrhythmusstörungen. Überdies kann es auch zu Kopf- und Bauchschmerzen und depressive Verstimmungen kommen.

 

Im Sommer verliert der Körper durch Schwitzen Magnesium, besonders beim Sonnenbaden und Sport. Man sollte dafür sorgen, dass der Körper genug vom Mineralstoff bekommt.

 

Magnesium durch Schokolade, Schokoraspel

 

Quellen

Die Frage ist, welche natürlichen Mittel gibt es, die dem Körper das Mineral zuführen. Einerseits gibt es bekannte Lebensmittel, wie Schokolade, Bananen, Sonnenblumenkerne, Mandeln und Vollkornprodukte. Aber auch Haferflocken, Naturreis, Nüssen, Nüssen und Bohnen. Des Weiteren sorgt viel Mineralwasser und Nahrungsergänzungsmittel für eine Zufuhr von dem Mineral.

 

Mai 16, 2017

Ein lebenswichtiger Mineralstoff !

 Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff für den menschlichen Organismus. Genau 60 Prozent befindet sich in unseren Zähnen und Knochen. 39 Prozent in den Muskeln und Organen und nur 1 Prozent im Blut. Also sehen wir, dass die Zähne und die Knochen die wichtigsten Speicherorte dieser Mineralstoffes ist.

Ein lebenswichtiger Mineralstoff macht Stark
Für uns und am wichtigsten für Kinder spielt Magnesium in den Knochen eine sehr große Rolle, denn so stabilisiert sich der Knochen und hilft bei dem Knochenwachstum. Deswegen ist eine gute Magnesiumversorgung auch für den Erhalt normaler Knochen und Zähne unverzichtbar.
Wenn Sie jedoch gesund sind, scheidet überschüssiges Magnesium ab – der Körper kann rund 30 bis 50 Prozent des zugeführten Magnesiums aufnehmen. Bei der Einnahme magnesiumhaltiger Arzneimittel oder frei erhältlicher Nahrungsergänzungsmittel kann es jedoch bei zu hoher Dosierung unter anderem zu Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen kommen.
Magnesium und Vitamin K sorgen für einen optimalen Kalziumfluss und beugen so Arterienverkalkungen und damit Herzinfarkten vor. Auch die Muskeln profitieren von Magnesium und Vitamin K und bleiben vital – Muskelkater hat auch bei Leistungssport keine Chance. Doch auch gegen Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen oder Potenzstörungen.
Das Magnesium wirkt als Zündkerze für Muskeln (wichtig bei sportlicher Betätigung) und Nerven, Vitamin K reguliert das Calcium im Blut und in den Knochen. Gemeinsam stärken sie das Herz (vor allem im Alter), die Muskeln (gerade bei Leistungssport), Nerven (gegen Burn-Out) und Knochen (Osteoporose vorbeugen)!
Gemeinsam bewirken Magnesium und Calcium ein optimales Zusammenspiel im Körper: Während Magnesium den Calciumeinstrom in Muskel – und Nervenzellen reduziert und in Knochen und Zähne leitet, bewirkt Vitamin K, dass Calcium vom Blut ebenfalls in die Knochen strömt. So müssen die beiden im richtigen Verhältnis zueinander finden, um einen optimalen Calciumstrom zu gewährleisten.
Um all diese Probleme zu verhindern bieten wir Ihnen von Dr. Jokar Magnesium Komplex

Magnesium reduziert den Calciumeinstrom in die Muskel- und Nervenzellen und leitet diese in die Knochen und Zähne. Somit bewirken sie einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur und Nerven.

Vitamin K bewirkt Wunder: Kalzium wandert aus den Arterien und dem Blut zurück in die Knochen.