Magnesium und Vitamin K

Mai 23, 2019

Fit für den Frühling ohne Magnesiummangel

“Mit Magnesium in die warme Jahreszeit.“

 

Magnesiummangel
Leiden Sie an Magnesiummangel?
Sie fühlen sich träge, müde,
sind leichtreizbar
bekommen Magenschmerzen,

außerdem können Sie sich nicht richtig konzentrieren
diese könnte auf einen Magnesiummangel hinweisen.

Das lässt Ihre Euphorie für den Frühling und die Blütezeit sinken.
Es gibt etwas was Ihnen hilft diese Unannehmlichkeiten zu beseitigen, damit Sie
den Frühling in vollen Zügen genießen können.

Zauberwort: Magnesium.

Sie leiden an Magnesiummangel,
diesen können Sie wieder ausgleichen in dem Sie Ihrem Körper Magnesium geben.

 

Magnesiummangel erkennen

 

Erschöpfungszustände:

Magnesiummangel

 

  • Müdigkeit und Schlaflosigkeit(dauerhafte Trägheit)
  • Abgeschlagenheit und Energielosigkeit
  • Schlafstörungen, erschöpftes Aufwachen
  • Konzentrationsschwäche

 

 

Gastroenterologische Auffälligkeiten:

Magnesiummangel

 

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Magenschmerzen
  • Appetitlosigkeit

 

Gynäkologische Probleme:

Magnesiummangel

  • Prämenstruelles Syndrom
  • Zyklusstörungen und Schmerzen
  • Wassereinlagerunen
  • starke Blutungen
  • vorzeitige Wehen bei einer Schwangerschaft

 

 

 

Krampfneigung:

Magnesiummangel

  • Lidzucken
  • Krämpfe in den Waden und Füßen
  • Zucken und Krampfen beliebiger Muskeln
  • Nacken-und Schulterverspannung
  • Asthmaanfälle & Atemnot
  • Bronchialkrämpfe

 

 

Psychische Auffälligkeiten:

Magnesiummangel

  • innere Unruhe
  • Schwindel
  • Angstzustände und Panikattacken
  • Depressionen
  • Reizbarkeit und Aggressionen
  • Verwirrtheit und Vergesslichkeit

Wie kommt das Magnesium in meinen Körper?

Magnesiummangel

Magnesium ist in vielen Lebensmitteln

Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O,
dabei ist es egal, welche Mangelerscheinung vorhanden ist.

Hier bieten wir Ihnen eine kleine Tabelle mit Lebensmitteln,
die sehr viel Magnesium enthalten. Damit Sie
bei Ihren nächsten Einkauf bewusster auf die Auswahl
der Produkte achten können.







100g                  –              enthalten Mg Magnesium

reines Kakaopulver                           545
Kürbiskerne                                       402
Sonnenblumenkerne                        395
Kakaobohne                                       389
Leinsamen                                          350
Sesam                                                  347
Mohn                                                   333
Bitterschokolade                               310
Mais                                                     120
Spinat                                                   60
Erbsen                                                 58
Weiße Bohnen                                   56

 


Sind Sie kein Fan von Kernen, Spinat, Mais
oder Bitterschokolade, dann gibt es eine geschmackslose Alternative
und zwar von Reinvital Magnesium Komplex. Es handelt  sich um

eine Kapselpille die man einmal pro Tag einnehmen muss wodurch man
eine dosierte Menge von 100 g erhält.

Diese stellen sich aus 55,81 g Magnesiumcitrat sowie Vitamin K 2,33 g zusammen.
Magnesium stärkt die Knochen außerdem
es erzielt einen entspannten Effekt auf die Muskulatur.

Vitamin K transportiert das Calcium in die Knochen sehr schnell.
Beide Dinge, Magnesium als auch Vitamin K
müssen im richtigen Verhältnis zueinander, vorhanden sein damit das Calcium an die richtigen Orte gelangt.

 

 

 

August 15, 2017

Ohne Sodbrennen durch den Urlaub

Sodbrennen kann leicht den Urlaub verderben!

Gesund in den Sommerurlaub

Wenn die Sommerzeit in Deutschland beginnt, fängt auch für viele die Urlaubszeit an. Das bedeutet:  Entspannung, Auszeit vom Alltag und Genießen. Doch viele Urlauber reagieren sehr sensibel auf Ortswechsel oder klimatische Veränderungen. Sodbrennen ist nun die Folge. Dazu kommen häufig Hygienemängel sowie extreme Klimabedingungen. Auch stressige Reisevorbereitung und die anstrengende Anreise wirken sich negativ auf den Magen aus.

Exotisches Essen und reichhaltige und fettige Gerichte sind am häufigsten die Folge davon. Aber auch der höhere Alkoholgenuss sorgt für eine erhöhte Magensäureproduktion, die dann in vielen Fällen in Sodbrennen endet.

All das kann den Urlaubsspaß sehr schnell einschränken und somit den Urlaub verderben.

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen ist eine weit verbreitete Beschwerde in der Magen-Darm-Region. Dabei gelangt die Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre, führt zu Reizungen und diese zu einem brennenden Schmerz hinter dem Brustbein. Das ist nicht nur unangenehm und schmerzhaft, sondern auf Dauer sogar gefährlich.

Weitere Symptome sind saures Aufstoßen, Magendruck und –schmerzen, unangenehmer Geschmack im Mund sowie Husten und Heiserkeit.

Aber was tun, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt und der brennende Schmerz Ihnen den Urlaub vermiest?

Magnesium gegen Sodbrennen

Magnesium gegen Sodbrennen

Es gibt einige Arten dagegen vorzugehen und es zu bekämpfen. Ein Therapieansatz ist Magnesium, da Magnesium die verdauungsfördernde Säure aus dem Magen binden und reduzieren kann und damit besonders bei empfindlichen Menschen eine umgehende Verbesserung erwirkt.

Magnesium kann man sowohl als schnelle Hilfe als auch für eine dauerhafte Unterstützung einsetzten werden, da es körperschonend ist.

Vor allem bei stressbedingtem Sodbrennen ist Magnesium eine sinnvolle Maßnahme, denn es sorgt unter anderem für eine Reizüberleitung zwischen Nerven und Muskeln.

Eine einfache und effiziente Möglichkeit Magnesium zu sich zu nehmen, bietet Ihnen Reinvital mit Magnesium Komplex. Seien Sie auf der sicheren Seite und genießen Sie den Rest Ihres Urlaubs schmerzfrei.